Dachgeschoss

Die meiste Zeit ist es einfach egal, wo man sein Büro hat; Hauptsache, man fühlt sich wohl, hat genug Licht und frische Luft.

Anders sieht die Sache schon aus, wenn – wie jetzt – die Temperaturen jenseits der 30° Celsius klettern. Dann ist Dachgeschoss eher suboptimal und bestenfalls mit Ventilator zu überstehen.

Auch das Durchlüften am Abend bringt nur bedingt Besserung. Am besten wäre man in diesen Tagen im Keller aufgehoben. Leider ist der Wohlfühlfaktor dort zwischen Gerümpel und Werkzeug unterirdisch.